Durch eine fehlerhafte Behandlung können Gesundheitsschäden entstehen, die das weitere Leben beeinträchtigen können. Nicht bei jeder Behandlung, die nicht zu dem gewünschten oder vereinbarten Ergebnis führt, liegt eine fehlerhafte Behandlung vor. Ob es sich im Einzelfall um eine Komplikation oder um einen Behandlungsfehler handelt, kann oft nur mit Hilfe eines Gutachtens zuverlässig geklärt werden. Unsere Erfahrung zeigt: Bei etwa einem Viertel der begutachteten Fälle wird der Behandlungsfehlervorwurf bestätigt. In allen anderen Fällen handelt es sich zumeist um nicht immer vermeidbare Komplikationen.